Die Prüfungswoche vom 22.- 28. Juni 2014

Geben ist seliger denn nehmen. (Paulus zitiert Jesus)
Sage nicht, dass du geben willst, sondern gib. (Goethe)
Actions speaks louder than words. (Gregory Y. Titelman)

oder

Gib mit Herz und nimm maßvoll. (Regel 6 unserer Trainingsregeln)

Die reguläre Karateprüfung findet in unserem Dôjô 2 Mal im Jahr an einem Samstag statt. In wenigen Stunden werden eine Vielzahl an Karateka geprüft, indem sie den aktuellen Stand ihres Könnens unter Beweis stellen. Dass die eigentliche Prüfung jedoch eigentlich gar nicht an diesem Tag stattfindet, bleibt dabei oft unbemerkt.
Kurz vor der Prüfung geben die potentiellen Prüflinge oftmals nochmal richtig Gas, kommen regelmäßiger ins Training, stellen mehr Fragen als sonst und bereiten sich seelisch und moralisch auf die Prüfung vor. Kann man jedoch an einer Prüfung aus terminlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, so findet diese Vorbereitungsphase oftmals nicht statt.
Ob ein Übender diese regelmäßige äußerliche Motivation braucht oder ob er der bessere Karateka wird, wenn er niemals durch einen offiziellen Prüfungstermin angespornt wird, dazu wird in diesem Text keine Lösung präsentiert werden können. Was jedoch ein wichtiger Bestandteil dieses Textes sein soll, ist ein Mitglied unseres Dôjôs, bei dem ein Auf und Ab an Bemühungen kaum feststellbar ist. Diese Person ist noch recht jung, zeigte sich aber in diesem Jahr durch das proaktive Angebot bei den Kindertrainings zu unterstützen, hat kein Problem sich trotz Arm im Gips den Gi anzuziehen und als Assistent im Training zu stehen und kommt trotz großem Interesse für Fußball am Tag und zu der Uhrzeit des letzten deutschen Vorrundenspiels in das Kindertraining, weil er sich seiner Verantwortung (besonders 2 Tage vor den offiziellen Prüfungen der Kinder) bewusst ist und zeigt dadurch immer wieder, dass er bereit ist zu Geben und zu seinen Zusagen steht. Ruben Andert war an diesem Donnerstag im Kindertraining und half dabei, die Kinder auf ihre Prüfungen vorzubereiten, obwohl er selbst aus terminlichen Gründen nicht an dem offiziell anstehenden Termin am 28.06. teilnehmen konnte.
Wenn ein so junger Mensch ein so verlässlicher Partner ist, kann man auch mal über den „offiziellen“ Termin einer Prüfung hinwegsehen, weshalb es auch dazu kam, dass Ruben in den letzten Minuten des ihm so wichtigen Fußballspiels, kurz und unerwartet, einen Auszug seiner Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Wir beglückwünschen ihn zum bestandenen 5.Kyû.

IMG_1646a
Das offizielle Prüfungsereignis fand anschließend am 28.06. von 9 bis 13 Uhr statt, bei dem zahlreiche Prüflinge sehr gute Prüfungen abgelegt haben. Wir gratulieren: Enis und Flamur Duraku, Luca Sormann, Isabo Blanz, Lukas Schmidt, Luca Bader, Florian und Miriam Betz, Kai Schmollinger, Lucas und Dominic Rinderer, Markus Spindler, Kelvin Löbel, Ruben Romano, Marius Kanizai, Jakob Hänsel, Ann-Kathrin Motteler, Felix Drechsler und Alexander Jatscha.

IMG_0586a

An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass der Termin einer Prüfung im Karate niemals hundertprozentig klar sein wird. Unter Umständen verletzt man sich ein halbes Jahr oder wenige Stunden davor, unter anderen Umständen zeigt man nur sehr wenige Ausschnitte seiner Fähigkeiten, unter wieder anderen Umständen findet keine technische Prüfung statt. Ein Prüfling kann die Entscheidung seines/r Lehrer/s manchmal nur bedingt nachvollziehen und muss sie dennoch akzeptieren. Abschließend bleibt zu sagen: Die Prüfung findet permanent statt.

Mehr Bilder findet ihr in unserer internen Galerie.

Gürtelprüfungstag am 23.11.2013

von Malin Wagner

Um kurz nach 9 Uhr begann unsere letzte Gürtelprüfung für dieses Jahr. Zuerst prüften wir die  Kindergruppen. Wir begannen mit den niedrigeren Graduierungen und arbeiteten uns dann zu den höheren durch. Die Kinder waren aufgeregt, machten ihre Sache aber gut. Nach der Urkundenübergabe gegen 12 Uhr waren die Kinderprüfungen vorbei und Dirk und Alexander schmissen den Grill an, sodass unser  Bratwurstbestand aufgegessen werden konnte. So verging die Zeit bis zur nächsten Prüfung wie im Flug während wir zusammen aßen, tranken und uns miteinander unterhielten.

Prüfung_2013_12_01

Pünktlich um 15 Uhr begann dann die Prüfung der Jugend-/Erwachsenengruppe. Zuerst waren Tobias, Ruben, Felix und Dustin an der Reihe. Ca.1 Stunde später folgten Jakob, Chantal, Ann-Kathrin und Luca. Zu guter Letzt wurden Janusch, Anna und ich von Sabrina und Steve auf Herz und Nieren geprüft. So gingen drei anstrengenden Stunden zu Ende und nach einer kurzen Pause fand dann die Urkundenübergabe statt und wir erhielten unsere neuen Gürtel. Es wurden noch Vorher-Nacher-Bilder geschossen und dann ging ich total kaputt, aber glücklich nach Hause.

Prüfung_2013_12_02

Meilenstein: Prüfung am 29.06.2013

Prüfungen sind regelmäßige Meilensteine in unserem Karateleben. Für die Teilnehmer einer Prüfung geht es um ein Gesamtfeedback des bisher Gelernten, um einen Kampf, dem man sich ab und an stellen muss und um eine Orientierung an einem Ideal. Nicht selten sind Prüflinge an diesem Tag sehr aufgeregt, fallen in alte Muster zurück oder zeigen tatsächlich mehr als im regulären Training. Aber auch für die Prüfer und Lehrer ist der Prüfungstag nicht ohne „Aufregung“. „Wer hat welche individuellen Fortschritte gemacht?“, „An welcher Stelle des Weges befindet sich der Prüfling?“, „Wie sehr bemüht er sich im Training, um Fortschritt und um die Gemeinschaft?“, „Welche Leistungen kann er vollbringen, welche nicht?“, diese und andere Fragen stellen sich die Prüfer – nicht nur – aber besonders kurz vor und am Tag der Prüfung.

Dieses Mal haben wir am Prüfungstag kein Sommerfest veranstaltet, sondern uns für ein gemeinsames Mittagessen zwischen den Prüfungen entschieden. Am Vormittag begannen die Kleinen aus den beiden Kindergruppen und konnten alle ihr Können mindestens bis zum nächsten Grad beweisen. Wir gratulieren: Mika Block, Lukas Schmitt, Denis Vögler, Ruben Romano, Marius Kanizai, Lucas Rinderer, Miriam Betz, Sarah Schmid, Florian Betz, Isabo Blanz, Enis Duraku, Bianca Stotz, Flamur Duraku, Matthis Kemke, Jakob Hänsel, Helena Jess, Chantal Zinser, Ann-Kathrin Motteler, Luca Bader und Felix Drechsler.Pruefung_29.06.13_Kinder

Zum Mittag bescherte uns „der Mann mit den 12 Pizzen“ große Freude, aber auch Familie Romano mit einer riesigen Wassermelone und Anna Baisch mit einem gebackenen Kuchen. Mit zahlreichen Gesprächen und reichlich Futter verging die Zeit zwischen den Prüfungen so schnell wie noch nie.

Nun konnten die Großen ihr Können unter Beweis stellen. In 3 anstrengenden Stunden mussten alle zeigen, was sie bisher gelernt haben. Herzlichen Glückwunsch an: Markus Ramoser, Marco Stöckl, Tobias Ritter, Britta Swoboda, Kai Schmollinger, Lukas Stotz, Janusch Töpler, Dirk Rudolf, Anke Jäger und Jennifer Block.

Eine etwas andere Art von Prüfung fand ganz unbemerkt von allen Zuschauern statt. Am Tag des eigenen Abiballs nahm sich jemand die Zeit um bis 13 Uhr dabei zu sein, Fotos bei den Kinderprüfungen zu schießen, nebenbei noch die Gemeinschaft mit einem Kuchen zu versorgen und mit keiner Silbe von der Bestätigung der eigenen Leistung im Karate zu sprechen, obwohl die eigene Prüfung ebenfalls angestanden hätte. „Gib mit Herz, nimm maßvoll“ – ist keineswegs eine Floskel mit der wir Mitglieder dazu bekehren wollen, einen Beitrag zu leisten. Dieser Spruch aus 5 Wörtern ist mir nicht nur von Herzen wichtig, sondern bringt in meinen Augen den Weg der Kampfkunst in einer Gemeinschaft auf den Punkt. Ich bedanke mich und beglückwunsche Anna Baisch ebenfalls zur bestanden Prüfung.

Ich bedanke mich ebenfalls bei allen Helfern des gestrigen Tages, bei allen, die nach den Prüfungen noch mit uns zusammen saßen für den schönen Abend und die Hilfe beim Aufräumen, bei den Prüflingen, die allesamt sehr schöne Prüfungen ablieferten, aber vorallem auch bei denen, die Sabrina und mich bei der Trainingsführung unterstützen und dafür sorgen, dass so gut wie kein Training aus personellen Gründen ausfallen muss. Vielen Dank.

Gürtelprüfung am 01. Dezember 2012

ein Rückblick von Sabrina Lubik

Am Vormittag des ersten Dezemberwochenendes stellten sich 22 junge Karateka der Herausforderung einer Gürtelprüfung. Für einige Kinder war es das erste Mal, dass sie ihr Können vor ihren Familienangehörigen, Weggefährten und Lehrern unter Beweis stellen mussten. Andere hingegen hatten bereits diverse Prüfungseindrücke gesammelt und wussten daher, was in etwa auf sie zukommen wird. Nach insgesamt vier Stunden voller Schweiß, Aufregung und Spannung konnten die Urkunden an die glücklichen Karateka übergeben werden.

Karate_Kind_201212_1061_cut

Die Kinderprüfung bestanden haben:

Zum 9 1/2. Kyu:
Florian Kres, Matthis Kemke, Isabo Blanz

Zum 9. Kyu:
Marius Kanizai, Ruben Romano, Florian Betz, Gracia Grbac, Lucas Rinderer, Miriam Betz, Kai Schmollinger, Sarah Schmid, Diego Leon Blazevski, Bianca Stotz

Zum 8 1/2. Kyu:
Julian Kres, Flamur Duraku, Enis Duraku

Zum 8. Kyu:
Felix Drechsler, Jakob Hänsel, Luca Bader, Chantal Zinser, Helena Jess,
Ann-Kathrin Motteler

Am Nachmittag waren dann die „großen“ Karateka der Jugend-/Erwachsenengruppe an der Reihe. In einer anderthalbstündigen Prüfung zeigten die Fünf, was sie in den vergangenen Monaten geübt hatten und haben nach dieser Leistung allen Grund dafür, stolz auf sich zu sein.

Karate_Erw_201212_0989_cut

Die Jugend-/Erwachsenenprüfung bestanden haben:

Zum 9. Kyu:       Markus Ramoser
Zum 7. Kyu:       Jennifer Block, Anna Baisch, Anke Jäger
Zum 6. Kyu:       Malin Wagner

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge!