Gürtelprüfung am 24.06.2016

Gürtelprüfung am 24.06.2016

In unserem Leben begegnen uns immer wieder diverse Prüfungssituationen. Sei es, wenn man einem guten Freund eine unangenehme Nachricht überbringen muss, man vor einer schwierigen Entscheidung steht oder die Lehrerin die nächste Klassenarbeit ankündigt. Auf einige dieser Prüfungen können wir uns vorbereiten, andere stehen ganz unverhofft vor der Tür. Manche meistern wir mit Bravur, andere treiben uns Schweißperlen auf die Stirn. Nicht selten fühlen wir uns anschließend gestärkt und unbesiegbar, manchmal jedoch auch niedergeschlagen, weil man nicht gut genug vorbereitet war oder falsche Entscheidungen getroffen hat. Es gibt Menschen, die können in Prüfungssituationen Höchstleistungen bringen, andere brechen unter dem Druck zusammen. Vor manchen Prüfungen können wir uns drücken, andere sind unumgehbar.

Ich finde es immer wieder schön und bewundernswert, dass sich jedes halbe Jahr junge und ältere Karateka finden, die sich freiwillig und bewusst FÜR eine Prüfung entscheiden. Karateka die versuchen, den strengen Blicken der Prüfer und des Publikums standzuhalten, ihre Nervosität in den Griff zu bekommen und das Beste aus sich rauszuholen.

Es freut mich sehr, dass ich folgenden Prüflingen zu ihrem nächsten Schritt auf ihrem Karateweg gratulieren kann:

Prüfung 24.6.16David Lutz (8. Kyu), Philipp Siegmeth (8. Kyu), Semi Fritz (8. Kyu), Michel Kienzle (8. Kyu), Ben Kuttler (7. Kyu), Yannik Spörel (7. Kyu), Cedrik Jehle (7. Kyu), Markus Spindler (6. Kyu), Andi P. (5. Kyu)

Ein großer Dank geht an unsere beiden Übungsleiterassistenten Felix und Ruben, die Steve und mich jede Woche in den Kindertrainings unterstützen und einen großen Teil dazu beitragen, dass unsere jüngsten Karateka von Woche zu Woche etwas dazulernen. Danke auch an Dirk, der Andi als Trainingspartner beiseite gestanden hat und immer wieder einspringt, wenn Steve und ich verhindert sind.

Und immer daran denken:
„Wenn du siehst, dass dein Ziel noch fern ist, dann fang an, dich auf den Weg zu machen.“

Gürtelprüfung und Weihnachtsfeier am 19.12.2015

Gürtelprüfung und Weihnachtsfeier am 19.12.2015

Zweimal im Jahr bietet sich für die Gärtringer Karateka und deren Familienmitglieder die Gelegenheit eine Gürtelprüfung hautnah mitzuerleben und sich die Fortschritte der Übenden anzuschauen. Während einige sich auf den Prüfungstag freuen und in Prüfungssituationen besonders glänzen können, haben andere mit zum Teil starker Nervosität zu kämpfen und fühlen sich durch die Blicke der Prüfer und der Zuschauer eher gelähmt als gepusht. Nichtsdestotrotz sind Gürtelprüfungen ein fester Bestandteil der Kampfkunst, der man immer wieder ins Auge blicken und das Beste aus sich herausholen muss. Allerdings wäre es falsch zu denken, dass Prüfungen lediglich Momentaufnahmen sind. Es zählt nicht nur, was an diesem einen Tag gezeigt wird, sondern wie man sich in den Wochen und Monaten zuvor im Training verhalten und angestrengt hat.

Bei dieser Prüfung waren vor allem viele Weißgurte dabei, die sich in den wöchentlichen Trainings auf das Erreichen eines neuen Grades vorbereitet und dies auch erfolgreich geschafft haben. Wir gratulieren an dieser Stelle Denis Vögler, Anna-Lisa Saur, Mika Block, Benedikt Falk, Daniel Escher, Jaqueline Keller, Ben Kuttler und Alexi Koufalis!

Darüber hinaus haben auch zwei fortgeschrittene Karateka der Jugend-/Erwachsenengruppe dem interessierten Publikum gezeigt, was sie im letzten Jahr alles gelernt haben. Trotz (oder gerade wegen?) auffällig körperlicher Unterschiede war die Prüfung von Ruben und Felix sowohl für Anfänger als auch uns Prüfer schön anzusehen und hat auf diese Weise den Weißgurten vor Augen geführt, wo die Reise hingehen kann, wenn man dazu bereit ist viel Zeit und Schweiß in die Kampfkunst zu investiereren.

Den Abend haben wir gemeinsam mit den Prüflingen und deren Familien, aber auch einigen anderen Karateka bei unserer Weihnachtsfeier im Dojo ausklingen lassen. Besonders toll war, dass dieses Jahr so viele mit uns zusammen gefeiert, gegessen und beim Räuberwichteln gelacht haben. Es war wirklich ein toller Abend!

Karateprüfung und Grillen am 25.07.2015

Die erste Karateprüfung in diesem Jahr fand am Samstag, dem 25.07.2015 statt. Dieses Mal wurde in der großen Halle, statt im kleineren Dojo geprüft. Zur Überraschung der Teilnehmer war diese Prüfung auch die erste mit einem neu überarbeiteten Prüfungsprogramm.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung.

 

DSC_0230a

 

Beim anschließenden Grillen konnte sich dann jeder Prüfling noch mit etwas Leckerem vom Grill belohnen.

Mehr Bilder findet ihr demnächst in unserer internen Galerie.

Gürtelprüfungen + Weihnachtsmarktbesuch 2014

Am Samstag, dem 29.11.2014, fanden die Prüfungen der zweiten Jahreshälfte in unserem Dôjô statt. Wir gratulieren Ben Kuttler, Yannick van den Berg, Leon Don Bosco, Mika Block, Noel Ehret, Dennis Vögler, Lukas Schmitt, Tobias Ritter und Felix Drechsler zu ihren bestandenen Prüfungen.

Foto_Prüfung_Dez14_01

Foto von Familie Drechsler

Besonders erfreute uns die Prüfung von Felix Drechsler, der als erstes Kind, das bereits in der Kindergruppe mit dem Karate begann, nun die Prüfung zum Orangegurt sehr gut gemeistert hat. Die Zuschauer können sicher bezeugen, dass wir es Felix nicht gerade leicht gemacht haben, aber er sich den nächsten Grad wortwörtlich erkämpft hat. Wir hoffen, dass ihm weitere Kinder folgen werden, auch wenn sowohl der Gelbgurt, aber erst recht der Orangegurt, so einige Mühen erfordern, lohnt es sich dafür zu kämpfen.

Nicht unerwähnt möchte ich die Prüfung von Tobias Ritter lassen. Tobias kommt seit Jahren einmal die Woche zum Training, was den Fortschritt im Karate nicht gerade leicht macht. Dennoch macht Tobias Fortschritte, die folglich langsamer passieren, als wenn man öfter üben kann. Und dennoch, geht man einer Sache einmal pro Woche nach, wird man sich immer noch mehr darin verbessern, als wenn man ihr garnicht nach geht. Kann man jedoch mehr Zeit investieren, wird man auch schneller größere Fortschritte feststellen können. Daher muss man sich nicht grämen, wenn jemand anderes vielleicht im Karate schneller buntere Gürtel umbinden kann. Dafür kann man selbst vielleicht noch ein Instrument oder Faustball spielen, man hat bessere Noten in der Schule, mehr Bücher gelesen oder lediglich andere, für einen persönlich wichtigere Ziele. Wir alle haben begrenzte Zeit, nutzt sie nach euren Belieben und grämt euch nicht, wenn ihr nicht alles bestens und schnellstmöglich erreichen könnt, was ihr euch wünschen würdet. Andere Menschen sind nicht immer der richtige Maßstab für einen selbst.

Schließlich, zum Anlass unseres kürzlichen Umzugs, luden Sabrina und ich im Anschluss an die Prüfung die Mitglieder der Abendmannschaft in unsere neue Wohnung ein, um bei ein paar Stücken Flammkuchen, netten Gesprächen und ein paar Runden Buzz Quiz einen unterhaltsamen Nachmittag zusammen zu verbringen.

Weihnachtsmarktbesuch2014b

Foto von Mika Block

Am Abend besuchten wir schließlich den “traditionellen” Gärtringer Weihnachtsmarkt, der alljährlich nur an einem einzigen Samstag im Jahr stattfindet. Mit diesen sehr schönen gemeinsamen Stunden des ersten Adventwochenendes läuteten wir die Weihnachtszeit auch in unserem Dôjô ein. Wir wünschen allen Karateka und ihren Familien eine schöne Vorweihnachtszeit und freuen uns auf den gemeinsamen Jahresausklang.

Mehr Fotos findet ihr zeitnah in unserer Galerie.